Urteile

LG Arnsberg: Autokreditvertrag kann auch Jahre nach Vertragsschluss widerrufen…

LG Arnsberg: Autokreditvertrag kann auch Jahre nach Vertragsschluss widerrufen werden!

Nach Ansicht des Landgerichts Arnsberg war der Widerruf eines Autokreditvertrags für den Kauf eines VW Passat wirksam, da wichtige Pflichtangaben nach § 492 Abs.2 BGB fehlten.

Zu den Hintergründen: Der Kläger erwarb im Oktober 2014 einen gebrauchten VW Passat zum Preis von 36.290,00 € von einem PKW-Händler. Neben einer Anzahlung von 14.000 € schloss der Kläger mit der Beklagten, einer Bank, einen Autokreditvertrag in Höhe von 22.290,00 € ab.

Im Juli 2016 erklärte der Kläger dann den Widerruf des Autokreditvertrages, da Pflichtangaben nach § 492 Abs.2 BGB, u.a. zum Kündigungsrecht, fehlten. Außerdem forderte der Kläger keine zukünftigen Tilgungs- und Zinszahlungen mehr zahlen zu müssen.

Wegen des Fehlens der Informationen zum Kündigungsrecht usw. hatte die 14-tägige Widerrufsfrist bei Einreichung der Klage noch nicht zu laufen begonnen. Daher gab das LG Arnsberg mit Urteil vom 17.11.2017 der Klage statt und erklärte den Autokreditvertrag fast zwei Jahren nach Vertragsschluss für widerrufbar. Weiterhin stellte das Landgericht fest, dass der Kläger der Beklagten weder Zins- noch Tilgungsleistungen gemäß § 488 Abs. 1 S.2 BGB schuldet.

Für die gefahrenen Kilometer musste der Kläger eine kleine Nutzungsentschädigung zahlen.

LG Arnsberg Beschluss vom 17.11.2017 – Az. I-2 O 45/17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.